Lesezeichen

Mixed Media with Everyday Things

 

In diesem “do it yourself” Tutorial zeige ich euch, wie ihr mit ein paar einfachen Dingen aus dem Haushalt Hintergründe im Mixed Media Stil nachgestalten könnt. Ich habe drei verschiedene Tags vorbereitet, die ich mit jeweils unterschiedlichen Materialien bearbeitet habe. Zusätzlich zu den oben bezeichneten Materialien braucht ihr Farbe, Stifte, Pinsel, Tuch, Wasserglas, ggf. Stanzer und Tags (oder was auch immer ihr verwandeln wollt).
 
In this DIY I am going to show you how to create a mixed media tag using everday things. I prepared three tags, using a different technique on each of them. This is what you will need: empty roll of toilet paper, punches, bubble wrap, clear film, aluminium foil, acrylic paint, pens, punch scraps, Punchinella, metal grid, tags, glas with water, brushes, towel (or whatever you want to use).
 Bei diesem Tag habe ich ausschließlich Sprühfarbe und Schablonen (hier Stanzreste) genutzt.
I only used spray on this tag. As you can see I used punch scraps as stencils and masks.
Wie man sehen kann, habe ich zwischenzeitlich das Wabenmaterial verwendet, um Punkte zu kreiern.
As you can see I used some Punchinella to create the small dots.

—————–

Auf das zweite Tag habe ich ein Drahtgitter gelegt und mit Pinsel und Acrylfarbe drübergemalt (ich tupfe eher den Pinsel auf, als zu malen, da dies nochmal eine andere Struktur hinterläßt, am besten mal ausprobieren).
I used my metal grid on the second tag and painted onto it with acrylic paint. Depending on the way you use your brush (strokes, dabs,…), you can create different patterns.
Ausgestanzte Kreise kann man auch fabelhaft nutzen, in dem man nur um den Rand herum Farbe aufträgt ..
Using a punched circle as a mask gives a lovely effect on your project.

—————-

Beim letzten Tag seht ihr die verschiedenen Materialien und wie man sie einsetzen kann 🙂
On this last tag I am going to show you how to use some of the everday things 🙂

 

Wabenmaterial/ Punchinella

 

Klopapierrolle/ roll of toilet paper
Luftpolster/ bubble wrap
Pinsel/ brush
Finger
Pappe / cardstock
Alufolie / aluminium foil
Klarsichtfolie / clear film

 

Und so sehen die fertigen Tags aus! Ich habe noch ein wenig mit schwarz und Weiß in das linke Tag gemalt (dieses sogenannte Doodeln ist nicht jederfraus Sache 😉 ) und mit StazOn einen Stempel hinzugefügt. Über das vordere Lesezeichen habe ich noch weiß getupft, da es mir ansonsten zu wild ausgesehen hätte. Das rechte Tag ist leider ein wenig dunkel auf diesem Bild, man sieht aber deutlich, wie unterschiedlich Farben wirken können, stimmts´?!
Tip: Man kann auch gut Einmalhandschuhe während der Arbeit anziehen (mach ich, wenn mir nicht nach stundenlangem Händewaschen ist 😉 ), gibt man Farbe auf das zu bearbeitende Material, hinterlassen die Einmalhandschuhe beim Verwischen andere Muster, als die eigene Haut.
noch ein Tip: Für die Rückseite der Lesezeichen nutze ich oft die übrig gebliebenen Farbreste: einfach durch die Klekse ziehen, fertig ist eine wunderbare Rückseite 🙂
And this is the result 🙂 I added some black/white colour + a stamp (using StazOn) to the left tag and some white dots to the front one. The right tag is a bit dark on this picture, but you can see how different they look in the end.
Tip: try using disposable gloves, they add a totally different structure to your project (and you dont have to clean your hands for hours 🙂 )
another tip: use the paint that is still left on your crafting table to create a nice pattern on the backside of your tag, looks fab!

Hinterlasse einen Kommentar